Lütticher Kämpfer

Wie es der Name vermuten lässt, ist dieses Kampfhuhn um das 19 Jahrhundert in Belgien in der Provinz Lüttich aus Brügger Kämpfern und diversen anderen Kampfhuhnrassen für die Nutzung auf dem Kampfplatz erzüchtet worden. Eine Ähnlichkeit zum Brügger Kämpfer ist erkennbar. Wesentlicher Unterschied zum Brügger ist die aufrechtere Körperhaltung des Lütticher Kämpfers. Des Weiteren ist er sehr groß, gut bemuskelt, breit in der Schulter, stark im Knochenbau und hart im Gefieder. Sie sind meist von streitsüchtigem Charakter welches durch ihren finsteren Gesichtsausdruck auch nach außen verkörpert wird.

Von der Europaorganisation als seltene, besonders zu fördernde Rasse eingestuft!

Gewicht:
Hahn: 4-5kg
Henne: 3,5-4kg

Bruteigewicht: 55 g
Legeleistung: ca. 130 Eier
Eierfarbe: gelb oder weiß

Ringgröße:
Hahn 24 mm
Henne 22 mm

Farbschläge:
goldhalsig, silberhalsig mit orangerücken, blau-silberhalsig mit orangerücken, orangebrüstig, birkenfarbig, blau-birkenfarbig, schwarz-rot, blau-rot, schwarz, weiß, blau mit oder ohne Säumung;

Zuchtwart: Karlheinz Fritzsche, Am Klosterfeld 17, 90427 Nürnberg
Tel.-Nr.: 0911/304435, Mobil: 0171/8604966, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!